Hallo meine Hübschen! 🙂

Schön, dass ihr wieder hier seid.

Die letzten Wochen waren für mich der reinste Stress. Arbeit über Arbeit und zwischendurch von einem zum nächsten Termin gehetzt. Das war mir irgendwann wirklich zu viel und da kam der Berlintrip mit meinen Mädels genau richtig! Als wir die Bestätigung bekommen haben dass wir auf das Blogger BBQ von der lieben Sarah von Gretel Jung kommen dürfen, haben wir uns gleich ans Bus buchen gemacht. Denn für meine Mädels Tanja Yuliya und mich hieß es „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!“.

Berlin

Berlin

Wir haben echt lange überlegt wie wir hinkommen wollen. Sollen wir fliegen? Oder soll es dann doch lieber eine Zugfahrt werden? Letztendlich haben wir uns für  eine Busreise entschieden, weil wir so günstig wie möglich reisen wollten. Auf der Suche nach Bussen bin ich auf Flixbus aufmerksam geworden. Ich war sofort beeindruckt von den niedrigen Preisen, denn für eine Fahrt haben wir lediglich 19,95 Euro gezahlt. Ein Flug hätte um die 100 Euro gekostet eine Zugfahrt sogar um die 130 Euro (Wir haben jedoch relativ spontan gebucht)! Dafür dass die Zugfahrt dann genauso lange gedauert hätte wie die Busfahrt war uns das viel zu viel. Wir waren also super zufrieden mit unserer Auswahl und schon voller Freude auf unsere Zeit in Berlin. Zur Busfahrt selber: Man sollte relativ pünktlich zur Reise antreten (pünktlich = 30 – 40 Minuten davor) um einen ordentlichen Platz zu bekommen. Der Bus ist voll ausgestattet mit Toilette, Snacks, Steckdosen und sogar mit WLAN. Einziger Kritikpunkt den ich habe: Das WLAN funktioniert selten bis gar nicht. Blöd, aber nicht weiter schlimm.

Auch bei der Bleibe hatten wir superviel Glück denn wir haben eine Wohnung von den SOS-Kinderdörfen zur Verfügung bekommen. Einer guten Zeit stand somit nichts im Wege. Abends haben wir uns dann noch mit den Bloggergirls Lisa und Selina getroffen, die ich sehr lieb gewonnen habe. :*

Berlin

Am Samstag gings dann nach einer erfolgreichen Shoppingtour gleich zum Blogger BBQ Event, dass in einem wunderschönen Loft in Berlin Mitte stattgefunden hat. Sarah hat alles wirklich liebevoll dekoriert und das Loft sah superschön aus. Der Ausblick auf der Dachterasse war einer meiner vielen Highlights.

Berlin

Aber am Besten hat mir natürlich das Essen gefallen hihi. Es gab vegane Häppchen (Brownies, Sommerrollen, Burger usw.) und für die Fleischesser gabs auch Würstchen. Die Veranstaltung selber war wirklich super organisiert, es waren tolle Start-Up Unternehmen und Bloggerinnen da und man hatte sehr viel Zeit für Gespräche und Bekanntschaften. Ich hatte sehr viel Spaß auf dem Event und bedanke mich nochmal herzlichst bei der lieben Sarah für ihre Mühe und Herzlichkeit. 🙂 <3

Berlin

Blumen von Bloomon

Berlin

Berlin

Stand von Foodspring

Berlin

Das Wochenende hat mir wirklich sehr gut getan und ich hoffe wir sind bald wieder zusammen unterwegs. 🙂 Verreist ihr oft mit euren Mädels/Freunden?

Übrigens hat meine Freundin Yuliya gestern ihren neuen Blog gelauncht. Die harte Arbeit hat sich wirklich gelohnt, denn es sieht wirklich super aus! Aber macht euch ein eigenes Bild bei www.loveforyu.de

 

 

Folge:

_D8X6055

Hallihallo meine Hübschen!

Dieses Wochenende war ich ja mit meinen Mädels in Berlin auf dem Bloggerbbq und bin danach gleich weiter gedüst nach Schweden deswegen kommt der Blogpost diese Woche ein wenig später als sonst aber das nehmt ihr mir sicher nicht allzu übel. 🙂

Mein heutiger Look ist einer meiner ersten Frühlingslooks und gehört jetzt schon zu meinen Favourites. Absoluter Eyecatcher dieses Looks ist natürlich die weiße Jeans. Ich war mir lange Zeit ziemlich unsicher was weiße Hosen betrifft, weil:

  1. sie richtig schnell dreckig werden vorallem bei mir. 😀
  2. ich immer der festen Überzeugung war dass mir weiße Hosen nicht stehen.

Aber wie das bei den Bloggern eben so ist lässt man sich hier und da gerne mal inspirieren und traut sich dadurch dann doch an ungewohnte Teile ran. Gesagt getan! Bei H&M bin ich dann auch schnell fündig geworden, denn der ripped Look springt mir ja schließlich nicht zum ersten Mal ins Auge. 😀

Kombiniert habe ich das gute Stück mit einem hellbeigen drapierten Mantel der sich hervorragend für milde Frühlingstage eignet. Außerdem habe ich meine zwei neuen Schätze angezogen, nämlich meine Nike Air Max Thea. Ich finde diesen Plumton wahnsinnig schön und passend zu der weißen Hose. Dazu habe ich mich für ein schlichtes schwarzes Chiffonoberteil mit goldenen Trägern und eine verspielte Umhängetasche in Schlangenlederoptik entschieden.

Was sagt ihr zu meinem Outfit und seid ihr ein Fan von weißen Jeans? 🙂


white

white

white

white

white

white

white

white

Großes Dankeschön übrigens an den lieben Lukas für die Gespräche über ferne Länder und diese richtig schönen Fotos. Ich finde deine Arbeit spitze! 🙂

Das wars auch schon wieder von mir. 🙂

Ich wünsche euch einen schönen und entspannten Feiertag und einen guten Start in die neue Woche.

xx

Get the look

Weiße Jeans: H&M (here)

Chiffonoberteil: H&M (similar here)

Nike Air Max Thea z. B.via Asos (here)

Mantel: H&M (here)

Umhängetasche*: Sassyclassy (here)

(* diese Produkte wurden mir zur freien Verfügung gestellt.)

Folge:

Bomberjacke

Hallo meine Lieben, schön dass ihr wieder hier seid. 🙂

 

Endlich wird es wieder ein wenig wärmer, auch wenn die Sonne noch etwas schüchtern ist. Auf jeden Fall ist das Wetter schon mal besser als die winterlichen Tage von letzter Woche und ich freu mich schon wirklich sehr auf die kommende Sommerzeit. Auch wenn ich den Winter wirklich gern hab, irgendwann ist Schluss!

Passend zu den ersten Sonnenstrahlen habe ich mich nach einer Frühlingsjacke umgeschaut, die besonders ist und auch zu mir passt. Im Zara bin ich dann auch ziemlich schnell fündig geworden,  denn ich habe mir diese Oversize Bomberjacke mit Patches zugelegt. Ich muss aber zugeben: Der Bomberjackentrend hat mich anfangs so gar nicht angesprochen und ich habe mich auch vehement dagegen gewährt. Mit den Patches ist das auch so eine Sache. Irgendwie wäre mir das früher viel zu auffällig gewesen, aber seitdem ich ein bisschen ins Bloggen reingekommen bin, wage ich mich gerne an etwas „ausgefallenere“ Teile heran. Da ist so eine Bomberjacke natürlich ideal. 😉

Durch die schlichten Kombinationsteile – hellbeiges Shirt, schwarze Jeans mit leichtem Glanz und bordeauxfarbenen Boots in Lederoptik – wird die Jacke hervorgehoben und bleibt im Mittelpunkt des Looks. Es wirkt aber nicht zu overdressed und das gefällt mir besonders gut an dem Look. Um das Ganze noch ein wenig aufzulockern, habe ich mich für eine Sonnenbrille und eine witzige Uhr entschieden mit der Aufschrift „Whatever, I’m late anyway.“ Passt zu 100 % zu mir. 😀 Wer kann sich auch damit identifizieren?

Zara hat momentan übrigens eine echt coole Auswahl an Bomberjacken. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. 🙂


Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke

Vielen Dank an Stephan Weinrich für diese schönen Bilder!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und genießt das Wetter. 🙂

xx

Get the look

Bomberjacke: Zara (here)

Shirt: H&M (here)

Jeans: H&M (similar here)

Boots: H&M (similar here)

Uhr: noname (here)

Folge: