Hallo meine Lieben!

Ich hoffe euch gehts allen gut und ihr hattet einen schönen Sommer bzw habt einen schönen Herbst. 😀 Mein Blogpost über meine Reise kommt ja mit reichlicher Verspätung, aber besser später als gar nicht.

Processed with VSCO with a5 preset

Kennt ihr das, wenn ihr verreist, dann wieder zurück kommt und danach alles ganz anders wahrnehmt, als vor der Reise? So ging es mir nach meiner Reise auch. Das Reisen verändert und erweitert den Horizont in jeder Hinsicht.

“I am not the same, having seen the moon shine on the other side of the world.” – Mary Anne Radmacher

Ein Spruch, der wirklich auf mich zutrifft. Denn egal, wohin ich reise, ich bin nicht mehr dieselbe Person, die ich vor der Reise war. Mit jedem Mal ändert sich meine Einstellung gegenüber bestimmten Dingen oder Menschen. Gerade eine etwas längere Reise, wie ich diesen Sommer gemacht habe, verändert ganz schön viel. Dinge, die man davor komisch fand, einfach weil man sie nicht kannte, sind jetzt ganz normal. Oder auch andersrum. Man lernt neue Menschen kennen, die ganz andere Einstellungen und Angewohnheiten haben und eignet sich diese an, man wird viel offener und gelassener und sieht vieles mit einem ganz anderen Blickwinkel.

Los Angeles Girls

About Los Angeles

Unsere Reise geht schon mal gut los: Wegen 3kg Übergepäck musste ich gleich mal 80 € drauf zahlen. Als würde das nicht schon reichen, gab es ein Problem wegen der Einreisegenehmigungen von den Mädels. Wer schon mal nach Amerika gereist ist weiß, dass es obligatorisch ist, einen ESTA-Antrag zu 100 Prozent richtig auszufüllen. Kurz vor Abflug mussten wir diesen also nochmal ausfüllen, weil uns ein kleiner Fehler unterlaufen ist. Gott sei dank haben wir es aber dann doch noch rechtzeitig zum Flug geschafft!

Nach ungefähr 13 Stunden Flug sind wir dann auch endlich angekommen und per UBER nach Beverly Hills gefahren, wo wir gewohnt haben. 🙂 Der erste Abend war für mich, als wäre ich in einer Welt, die ich bisher nur aus Filmen kannte. Ich kann gar nicht in Worte beschreiben, wie mich diese Stadt verzaubert hat. Es sind einfach die Vibes, die Menschen und die ganzen Orte dort, es ist wirklich überhaupt gar nicht vergleichbar mit Deutschland. Ich liebe München wirklich, aber die Menschen hier sind meistens echt unerträglich. 😀

Ich war einen Monat dort und habe bei meiner Freundin Natasha in Beverly Hills gewohnt. Meine 2 Freundinnen Lily und Alina waren auch dabei. Wir sind aber nicht wie typische Touris (zumindest fast nicht haha) rumgelaufen, sondern haben quasi dort gewohnt.  Deswegen habe ich euch mal meine Highlights aufgelistet, was Food, Shopping und Freizeit betrifft.

To Eat:

  • Urth Café (sehr gesund :D)
  • Toi on Sunset (ein sehr chilliger Asiate)
  • Joan’s on third (perfekt zum Frühstücken und Brunchen)
  • IN N OUT!!
  • Chipotle

Processed with VSCO with hb1 preset

To Shop:

  • Buffalo Exchange
  • Wasteland
  • Crossroads

(Alles sehr nice Thriftshops)

To Go:

  • Sunset Boulevard
  • Downtown LA
  • Santa Monica Pier
  • Venice Beach: zum Baden eindeutig die Bessere Alternative zu Santa Monica Beach. Ist sehr viel sauberer und ruhiger.
  • The Sunken City (Trümmer einer alten Stadt, die durch einen Erdrutsch zerstört wurde an den Klippen von San Pedro, mega cool dort!!)
  • Observatory (wunderschöner Ausblick über ganz Los Angeles)
  • Melrose Avenue
  • Little Tokyo

Venice

Silverlake, Los Angeles

img_1145

Beverly Hills

Venice Beach

Sunken City

Los Angeles war auf jeden Fall eine hammermäßige Erfahrung für mich und zählt neben London zu meinen Lieblingsstädten. 🙂 Mich würde mal interessieren, ob ihr schon länger auf Reisen wart und was ihr für Erfahrungen gesammelt habt. Lasst es mich in den Kommentaren wissen. <3

Bye Bye Los Angeles, see you next year!

img_1932

Folge:

Huhu meine Liebsten!

Processed with VSCO with hb1 preset

ich hoffe ihr seid alle wohlauf und gesund. 🙂

Sorry, dass letzte Woche kein Blogpost kam, aber bei den ganzen Ereignissen in der letzten Zeit, hatte ich einfach keine Lust mich hinzusetzen. Zudem stecke ich grad mitten in einem „Bloggermotivationstief“. Ich hab grad tausend verschiedene Dinge im Kopf und überhaupt keine Lust irgendwas zu schreiben, geschweige denn irgendwas zu tun. Am liebsten würde ich mich den ganzen Tag im Bett verkriechen und einfach nichts tun, aber das geht leider nicht. Außerdem heißt es morgen endlich „America here I come!!“ und da will ich mich von einem kleinen Tief nicht runterziehen lassen. Schließlich kommt nach jedem Tief wieder ein Hoch und ich glaub das wird die nächste Zeit auf jeden Fall. 😀 Passend dazu hat mir Mrsstraps eine richtig coole Hülle zugeschickt, auf der „Bitch don’t kill my vibe“ steht. Ich liebe so verrücktes Zeug! 😀

Meine Hüllen-Lieblinge von Mrsstraps

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei meinem Outfit dreht sich mal wieder alles um Ripped Jeans… klar, ich hab mittlerweile mehr zerissene Hosen als „normale“. Da ist der Satz „Hey deine Hose ist kaputt!“  mittlerweile Standard haha. Kombiniert habe ich sie mit einem Jerseyshirt, Pumps in Schlangenlederoptik und einem karierten Flanellhemd. Witzigerweise habe ich um die 7 verschiedenen Hemden im Schrank, die ich jedoch nie anziehe. Fragt mich nicht warum. Dabei liebe ich sie alle. Sie geben jedem Outfit einen lässigen Touch. Was sagt ihr zum Look? Und was mich auch noch brennend interessiert: Wohin geht’s bei euch in den Urlaub? 🙂

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal! xx

Übrigens stammen die Fotos von meiner lieben Tanja aka Fleurrly. Und es sind echt viele witzige Outtakes entstanden. Wenn ihr Lust habt, kann ich mal einen Blogpost mit meinen ganzen Outtakes erstellen, ich glaub da gibt’s wirklich viel zu zeigen. 😀

GET MY LOOK

Shirt – H&M (hier)

Karohemd – Zara (ähnlich hier)

Ripped Jeans – H&M (hier)

Plateausandalen – H&M (hier)

Handyhülle* – Mrsstraps (hier)

*diese Produkte wurden mir zur freien Verfügung gestellt.

 

Folge:

Huhu Sweeties,

Maxirock

ich hoffe ihr habt die Woche gut überstanden! 🙂 Bei mir ist diese Woche nichts Spannendes passiert, wirklich gaaar nichts! Dafür war das Wochenende umso spannender, denn meine liebe Tanja von Fleurrly und ich waren gestern auf einem tollen Event von Linkr und heute auf dem Colorrun in München. Und ja, es hat unsere Erwartungen wirklich um Einiges übertroffen! 😀 Mehr dazu könnt ihr bei mir auf Snapchat unter „jje.ssi“ sehen.

Maxirock

Mein Outfit ist diesmal was ganz Anderes, zumindest für mich, da ich eher der lockere und lässige Typ bin. Dafür mag ich diesen Look aber umso mehr! Im Sommer trag ich so gut wie immer Shorts, in jeder Variation: Denim, Baumwolle, alles Mögliche. Kleider und Röcke sind bei mir leider fast gar nicht vertreten. Bereits im Februar ist dieser wunderschöne lange Chiffonrock bei mir eingezogen und blöderweise immer weiter nach hinten gerutscht in den Tiefen meines Schrankes. Beim Aussortieren habe ich das besondere Teil wieder gefunden und ich muss zugeben, dass ich wirklich gar nichts damit anfangen konnte und meinen Kauf schon fast bereut habe. Ich wusste einfach nicht, wie ich es kombinieren sollte. Zum Glück hab ich ihn aber dann doch behalten. Mein Highlight am Rock: er hat einen Unterrrock und seitliche Schlitze zum Beinzeigen. 😉

Maxirock

Maxirock

Kombiniert habe ich den Maxirock mit einem grauen Jerseycroptop, schwarzen Sandalen und einer edlen Umhängetasche. Ich werd die Kombi scher noch öfter anziehen diesen Sommer.

Seid ihr eher der Hosen- oder Kleidtyp? 🙂

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Danke an Yuliya für die Bilder. <3

GET MY LOOK

Rock – H&M (here)

Top – H&M (here)

Tasche – Versace (similar here)

Sandalen – Deichmann (similar here)


Übrigens wurde ich diese Woche in die Hall of famous Fashionblogger aufgenommen!! Danke an meine liebe Alessa von mydresscodes für deine schöne Illustration und für den süßen Text. Ich hab mich wirklich riesig darüber gefreut. 🙂

goldenvibes-mydresscodes

Folge:

 

Träume und Sommerpläne

GermanyHallo meine Lieben!

Ich hoffe euch geht’s gut und ihr seid gesund und munter! Komischerweise bin ich richtig erkältet, aber das ist halb so wild.
Letzte Woche war turbulent – Deutschland ist aus dem EM Finale geflogen. Scheiße! Nein, Spaß beiseite. Für mich ist das wirklich nicht dramatisch, denn ich hab mich dieses Jahr bei keinem einzigen Spiel beteiligt. Schließlich laufen meine Amerika Vorbereitungen auf Hochtouren. Ich bin diesen Sommer nämlich für einen Monat in Los Angeles! Und ich freue mich wirklich so sehr. Ich weiß noch, wie ich mit 13 immer davon geträumt habe eines Tages nach LA zu gehen. Damals hatten wir so große Träume, die uns so unmöglich erschienen. Es ist echt der Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht und wie die Dinge sich verändern können. Letztes Jahr zu der Zeit habe ich mehr oder weniger zum Spaß gesagt „Natasha nächstes Jahr komme ich dich besuchen für eine längere Zeit.“. Aber so wirklich was gedacht dabei habe ich mir nicht. „Es klappt doch eh niemals“. Das waren meine ständigen Gedanken. Aber warum eigentlich? Weil ich einfach nicht mutig genug war daran zu glauben. Dabei sind wir die Einzigen, die uns im Weg stehen, wenn es um die Erfüllung unserer Träume geht. Wir können wirklich alles schaffen, wenn wir nur wirklich wollen und fest an uns glauben. Also geht da raus und erfüllt eure Träume! Egal wie klein oder groß sie sind. Alles was zählt, ist deine Einstellung. 🙂 x Mein nächstes großes Ziel wär der Auszug aus München, am liebsten nach England. Wer weiß, was die Zeit so bringt. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt!

Mich würde mal interessieren, was ihr euch so für Ziele gesetzt habt? Was sind eure Träume und Wünsche? 🙂

Träume und Sommerpläne

Zu meinem Outfit habe ich eigentlich nicht so viel zu sagen, außer dass es Liebe auf den ersten Blick war. Dieser Playsuit. Ich konnte nicht nein sagen. Ich liebe das verspielte Muster und von der Farbe brauch ich erst gar nicht anfangen. Kombiniert habe ich das gute Stück mit meinen goldenen H&M Slippern und einer schönen fransigen Umhängetasche, die bei mir ein echter Allrounder ist. Accesoires dürfen meiner Meinung nach natürlich nicht fehlen. Ich habe mich für eine süße Kette entschieden, eine Uhr und für Armbändchen. Außerdem habe ich mir letzte Woche noch einen schwarzen Strohhut gegönnt. Ich bin gespannt, wie ich den noch kombinieren könnte. 🙂 Ich bin ein echter Fan von dem Outfit, weil man einfach nur reinschlüpfen muss und fertig. 😀

Übrigens finde ich die Teile von Rebelliousfashion alle superschön! Es lohnt sich also vorbei zu schauen.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und eine tolle Woche. xx


uk

Hey peeps!

Hope you’re doing good! Strangely I’m a little sick but that’s not so bad.
Last week has been exciting – Germany got kicked out of the European Championship. Shit! No, just kidding. I actually don’t really care, I didn’t even watch a game this year. After all I have to prepare everything for America. I’ll be spending my summer in Los Angeles and I’m soooo excited about it!! I remember how we used to dream about going to LA when we were like 13. Our dreams were so big yet so impossible for us. It’s really insane how time flies and how things change. This time last year I talked to Natasha and said that I’m definitely going to visit her in a year for a longer time. But I didn’t really believe in that to be honest. „It will never happen.“ That’s what I constantly thought. But why? Because I’ve always been to scared to really believe in it. We tend to forget that we’re the only ones who stand in our ways when it comes to making dreams come true. We can accomplish everything when we really want to and believe in ourselves. So got for it. Fullfill your dreams. It doesn’t matter how big or small they are. It’s a matter of attitude. 🙂 x My next big goal is moving out off munich, preferably to England. But who knows what the future holds. I’m really excited about it!

Now I’m very curious about your dreams and goals. Let me know in the comments. 🙂

Träume und Sommerpläne

Träume und Sommerpläne

I don’t have to say a lot about my Outfit. Just one thing: it was love at first sight. This playsuit. I just couldn’t say no. I love the playful pattern and those colors… oh my! *-* I combined it with my golden slippers from H&M and a really nice shoulder bag. Accessories are very important as well! I took a really cute necklace, bracelets and a watch. Also I bought this really cool black hat and I can’t wait to combine it with other outfits. 🙂 I’m a big fan of this look because you only have to slip in this jumpsuit and than you’re basically ready to go! 😀

By the way I loooove the clothing by Rebelliousfashion. You should definitely take a look at their website!

Have a lovely evening and a great week! xx


Träume und Sommerpläne

JessicaHQ-0084

JessicaHQ-0228

JessicaHQ-0166

JessicaHQ-0188

Danke an Andreas für diese schönen Bilder und deine Geduld. Ich weiß ich bin nicht einfach, aber mit dir macht es immer Spaß. 😀


GET MY LOOK

Playsuit – Rebelliousfashion (here)

Slippers – H&M (similar here)

Necklace – H&M (here)

Shades – H&M (similar here)

Bag – Pimkie (here)

Hat – H&M (similar here)

Bracelets – Münchner Arroganz (here)

Watch* – TRIWA (here)

*diese Produkte wurden mir zur freien Verfügung gestellt.

Folge:

Huhu ihr Süßen,

Hülle selber designen

heute habe ich etwas Besonderes für euch, nämlich ein Gewinnspiel! 😀 Ich bin schon sehr gespannt wie das bei euch ankommt. Es geht um Handyhüllen und Laptopskins, die man auf Caseapp nach Lust und Laune selber gestalten kann. Jeder kennt das Problem: man findet einfach keine passende Handyhülle für sein Handy, denn die eigenen Vorstellungen gibt es meistens immer nur für andere Handys oder gar nicht. Supernervig.

Dank Caseapp könnt ihr das Ganze jetzt aber selber in die Hand nehmen und eure eigene Handyhülle  gestalten und  personalisieren. Wenn euch nichts einfällt, habt ihr auch eine Menge Auswahl bei den eigenen Designs. Ich konnte mich wirklich fast nicht entscheiden. 😀 Was mir besonders gut gefällt: es werden auch ältere Samsunggeräte (thank god!!) berücksichtigt, was bei vielen Seiten nicht der Fall ist. Da kann man von Glück reden, wenn überhaupt ein Samsunggerät berücksichtigt wird (obwohl es statistisch gesehen mehr Android-User weltweit gibt).

Letztendlich habe ich mir eine Hülle selber designt, weil ich den Löwen superschön finde und er einfach zu mir passt. Die Hülle in Marmoroptik ist vordesigned.

Hülle selber designen

 


Sooo und jetzt zum spannenden Teil! Ihr könnt einen Gutscheincode gewinnen, mit dem ihr euch eine Hülle oder ein Laptopskin kostenlos designen könnt! 🙂

Alles was ihr dafür tun solltet ist:

  1. mir ein Like auf Facebook dalassen (vorausgesetzt ihr habt Facebook)
  2. Eure E-Mail Adresse in die Kommentare schreiben, damit ich weiß wer ihr seid und den Gewinner kontaktieren kann.

That’s it. 🙂 Das Gewinnspiel geht voraussichtlich bis zum 10.7., ich kontaktiere dann den Gewinner.

Ich wünsche euch viel Glück! xx

Übrigens bekommt ihr mit dem Code „GOLDENVIBES20“ 20 % Rabatt auf alle Produkte von Caseapp!

Liebe Grüße und schönen Sonntag. <3

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Caseapp.

 

 

Folge: