Bad Vibes – Wie ich damit umgehe

Hallo meine Lieben! 🙂

Bad Vibes

Ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die Woche, trotz des miesen Wetters. <3

Heute gehts bei mir mal um etwas Anderes, nämlich um „Bad Vibes“ und wie ich damit umgehe. Wir alle haben schon mal Situationen mit negativen Menschen erlebt. Sei es ein Kollege, der sich dauernd über Gott und die Welt beschwert oder ein Freund/eine Freundin, der/die ständig schlecht über Andere reden muss und generell immer Drama macht. Diese Menschen kommen in den Raum und verbreiten sofort schlechte Laune und alles was man möchte, ist ihnen möglichst aus dem Weg zu gehen.

Dadurch, dass ich täglich mit vielen Menschen arbeite, werde ich auch regelmäßig mit negativen Situationen konfrontiert, wo ich mir denke „Ach komm leck mich doch am A**** du Idiot!“. 😀 Und da ich von Grund auf ein sehr positiv eingestellter Mensch bin, möchte ich dir meine persönlichen Tipps zeigen, die mir im Alltag helfen positiv zu bleiben.

Also mach es dir gemütlich und viel Spaß beim Lesen! 🙂

bad vibes


1. „Kill them with kindness“
Klar, ärgert man sich über gewisse Kommentare. Manchmal muss ich dann einfach blöd zurück kontern, weil ich einfach nicht anders kann. Aber es macht mehr Sinn einfach nur zu lächeln und sich seinen Teil zu denken. Oft wünsche ich diesen Personen sogar einen schönen Tag oder sage etwas Nettes. Einfach damit sie nicht die Genugtuung haben, dass sie mir den Tag versaut haben. Denn solchen Leuten wollen dich bewusst ärgern und provozieren und fühlen sich bestärkt, wenn du dich betroffen fühlst.

2. Verringere deine Interaktion mit negativen Menschen
Gut, manchmal ist das nicht so 100 Pro möglich z. B wenn die besagte Person dein Chef ist. Aber wenn du merkst, dass es einen Freund/eine Freundin gibt, die einfach dauernd negativ ist, die NIE etwas Nettes zu dir sagt und dich wirklich nur arschlochmäßig kritisiert (nichts gegen konstruktive Kritik!), dann solltest du dir überlegen ein wenig Abstand von dieser Person zu nehmen. Ja, auch wenn sie deine „Beste Freundin“ ist. Denn wirklich wahre Freunde wollen nur dein Bestes und stehen immer hinter dir. Du wirst schnell merken, wie „leicht“ du dich fühlst, wenn du den Kontakt zu negativen Menschen reduzierst.

3. Negatives in Positives umwandeln
Wenn dich eine Person durchgehend kritisiert, bedeutet das oft, dass sie/er unzufrieden mit sich selber ist. Das kannst du dann als Ansporn nehmen deine Sache noch besser zu machen.

4. Mitgefühl zeigen
Manchmal haben Menschen eine negative Aura, weil sie etwas belastet. Viele lassen das dann an ihren Mitmenschen raus und verbreiten schlechte Stimmung. Frag Denjenigen oder Diejenige bei Gelegenheit, ob alles gut ist, denn vielleicht steckt da mehr hinter der schlechten Stimmung und es hilft wirklich, wenn man jemanden zum Reden hat.

5. You attract what you are
Manchmal sind wir selber die negative Quelle und sind genau diese Menschen, die sich ständig über alles ärgern. Überleg dir jeden Abend, ob du deine Mitmenschen so behandelst, wie du gerne behandelt werden möchtest. Wenn nicht, kann es gut sein, dass du oft negatives Feedback bekommst. Schließlich heißt es ja nicht umsonst: „You get what you give.“


Ich hoffe das hat dir vielleicht ein bisschen geholfen. 🙂 Am Wichtigsten ist es aber, dass du dich nicht ärgern lässt und so etwas nie persönlich nimmst, denn schließlich haben wir alle mal einen schlechten Tag.

Stay Golden <3

Jess xx

bad vibes

 

Folge:

31 Comments

  1. Mai 18, 2016 / 11:18

    Hallo Jessica,
    ein wundervoller Beitrag, ganz toll 🙂 !! Ich bin wie du eine Frohnatur und auch sehr positiv eingestellt aber das kann ja nicht jeder 🙂
    Die Bilder sind zum niederknien süß <3
    Liebe Grüße, Julia
    http://coffeejunkyjules.wordpress.com

  2. Mai 3, 2016 / 19:35

    Echt schöner Post! Ich finde es Klasse wie du mit solchen Situationen umgehst. Das zeugt von viel Reife und einer starken Persönlichkeit.

    Liebe Grüße
    Marcel von http://marsilicious.com

  3. April 30, 2016 / 11:03

    Ein schöner Post! Und wahre Worte. Ich habe allerdings gelernt, dass zu viel Mitgefühl auch falsch sein kann. Manchmal wird man dann mit einem Therapeuten verwechselt. 😉
    Katharina || ktinka.com

  4. April 29, 2016 / 17:05

    Liebe Jessica, oohhh das kenn ich…..diese Menschen lauern überall und man mag sie einfach nicht um sich haben…am schlimmsten sind Arbeitskollegen, weil man doch relativ viel Zeit bei der Arbeit verbringt. Deine Tipps sind gut und ich werde daran denken, wenn ich wieder in so einer Situation bin:-) alles Liebe Isabel (http//: http://www.isabelsbackblog.com)

  5. April 29, 2016 / 16:54

    Tolle Idee für einen Post! Mit noch tolleren Tipps 🙂 Damit hat wirklich jeder von uns doch ab und zu mal zu kämpfen 🙂 Liebe Grüße, Nasti
    THECLASSYDRESSY

  6. April 29, 2016 / 12:49

    Super schöner Beitrag! Ich finde das ist wirklich unheimlich wichtig – positive vibes only! Wenn man einfach positiv ist dann kommen die guten Dinge eh von allein zu einem 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  7. April 29, 2016 / 11:25

    Liebe Jessi 🙂
    Super hilfreicher Artikel – perfekt für mehr gute Laune bei dem verrückten Wetter. Manchmal gibt es aber solche Menschen, die schaffen es dann doch noch meinen Tag zu vermiesen.. da hilft nur noch einfach sich bissel auskotzen bei Freunden und weg ist es. 😀
    Liebe Grüße
    Tanja
    http://fleurrly.com

  8. April 28, 2016 / 16:56

    Hey Liebes !

    Erstmal toller Artikel und großen Respekt wie du mit Situationen umgehst ! Hat mir Spaß gemacht so etwas zu lesen <3

    • Jessica
      April 29, 2016 / 9:05

      Vielen Dank meine liebe Marie <3 werd bestimmt öfters mal so etwas schreiben. 🙂

      love
      xx
      Jess

    • Jessica
      April 29, 2016 / 9:05

      Vielen lieben Dank und liebe Grüße. 🙂

      Jess

    • Jessica
      April 29, 2016 / 9:07

      Freut mich, dass es dir gefällt. <33

      xx Jes

  9. April 28, 2016 / 10:49

    Liebe Jessica, ein wirklich toller Beitrag und du hast mir so sehr aus der Seele gesprochen. Ich versuche all das auch schon immer im Alltag umzusetzen und es macht das Leben so viel einfacher. Ich will einfach nichts Negatives mehr in meinem Leben haben, nicht immer kann man es verhindern, aber man kann entscheiden wie man damit umgeht. Wirklich wundervoll geschrieben und regt zum Nachdenken an. Vielen Dank dafür, alles LIebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • Jessica
      April 29, 2016 / 9:47

      Meine Liebe <3

      das seh ich wirklich genauso. Ich bin auch immer gleich viel besser gelaunt, wenn ich das gar nicht an mich ranlasse. Und ich finde du hast absolute Recht, man hat es immer selber in der Hand wie man mit negativen Situationen umgeht.
      Danke für deinen Kommentar. 🙂

      love
      xx
      Jess

  10. April 27, 2016 / 14:19

    Hey Jess,
    dein Artikel ist wirklich perfekt! Kann jedem Punkt nur laut und deutlich zustimmen 😉 Jeder hat mal mit Negativität zu tun, da kann man sich deine Tipps sehr zu Herzen nehmen.
    Liebe Grüße, Jean
    http://jean-abovetheclouds.com

    • Jessica
      April 28, 2016 / 8:58

      Liebe Jean,

      freut mich wirklich, dass du was damit anfangen kannst. 🙂

      Liebe Grüße
      xx Jess

  11. April 27, 2016 / 10:52

    Schöne Tipps und die Fotos sind so süß 🙂
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Jessica
      April 28, 2016 / 8:59

      Vielen Dank meine Liebe <33

  12. April 27, 2016 / 10:28

    Tolle Tipps! Ich nehme mir sowas leider immer viel zu oft zu Herzen. Aber einen schlechten Tag haben wir alle ja mal.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    • Jessica
      April 28, 2016 / 9:01

      Hallo Jana,

      mir gehst da so ähnlich wie dir. Ich denk dann auch immer ewig darüber nach, obwohl es eigentlich völlig egal ist. Wird Zeit, dasss ich mich mal selber daran halte. 😀

      love
      xx Jess

  13. April 27, 2016 / 7:06

    Sehr tolle und hilfreiche Tipps, die werde ich mir beim nächsten Mal vor Augen halten 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Jessica
      April 27, 2016 / 8:13

      Ist gar nicht mal so einfach, weil man in der Situation immer nie wirklich dran denkt, aber ich werds mir jetzt auch zu Herzen nehmen. 🙂

      Liebe Grüße
      xx Jess

    • Jessica
      April 27, 2016 / 8:14

      Thats exactly what I thought too. But I think its a matter of practice. Fake it till you make it! 🙂

      love
      xx Jess

  14. April 26, 2016 / 17:04

    Ach die Tipps sind toll. Blöd ist es aber dann, wenn der eigene Freund oft so negativ ist und sich über alles und jeden aufregt haha. Ich hab so eine Resistenz dagegen entwickelt.
    Die Tipps sind aber toll! Genauso seh ich das nämlich auch. Ich bin zu den Menschen in meiner Umgebung so, wie ich gerne hätte, dass sie zu mir sind.

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners

    • Jessica
      April 27, 2016 / 8:16

      Liebe Tamara,

      ohh das kenn ich zu gut! Irgendwann ist man dann wirklich resistent. 😀

      Liebe Grüße
      xx Jess

  15. April 26, 2016 / 12:12

    Was für ein schöner Post 🙂 Danke für die tollen Tipps!

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    • Jessica
      April 27, 2016 / 8:21

      Liebe Fee

      das freut mich sehr, dass du etwas damit anfangen kannst. 🙂

      love
      xx Jess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.